Aufbau eines Katastersystems in Kolumbien

Zurück

Die Schweizer Regierung, vertreten durch das Staatssecretariat für Wirtschaft (SECO), hat BSF Swissphoto 2014 mit einem grossen Consulting-Projekt in Kolumbien beauftragt. Das übergeordnete Ziel des Projekts ist die "Stärkung des geographischen Datenmanagementsystems Kolumbiens".

BSF Swissphoto ist als „Implementing Agency“ für das allgemeine Projektmanagement in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen lokalen Institutionen und Organisationen verantwortlich. Eine enge Kooperation erfolgt vor allem mit dem Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (MARD) und dem kolumbianischen Geographischen Institut (IGAC) erfolgen. BSF Swissphoto wird dabei vor Ort in Bogotá von INCIGE, einem kolumbianischen Ingenieurbüro, unterstützt.

Ein Team von 10 erfahrenen Beratern wird Verbesserungen in allen wichtigen Aspekten des geographischen Datenmanagements Kolumbiens umsetzen und sich dabei auf die Standardisierung des Datenflusses konzentrieren. Ziel ist die Einhaltung internationaler Standards und die Vermeidung von Daten-Redundanzen. Das Langzeitprojekt startet im November 2014 und soll im März 2019 abgeschlossen werden.

Unsere Leistungen

  • Bewertung der Interessen verschiedener lokaler Akteure: IGAC, SNR, MADR, Unidad de Tierras, Incoder, Privatsektor und anderer Geldgeber(EU, USAID, Banco Mundial).
  • Identifizierung lokaler Partner
  • Beschreibung des Projektrahmens und Empfehlungen zu Hauptzielen, Aktivitäten und Budget
  • Verfassung des Mission Reports "Identification and Evaluation Mission" im Dezember 2012
  • Follow-up-Mission im März 2013: Teilnahme an der hochrangigen Tagung des ländlichen Katasters
  • Beurteilung des Kreditprojekts, welches vor 20 Jahren realisiert wurde

Weitere Referenzen

Alle Referenzen